abstandhalterTitel

Bewegung im Büro –
die Aktion für mehr Bewegtsitzen

Die meisten Office-Worker bewegen sich zu wenig – mit zum Teil verheerenden Folgen für Gesundheit, Produktivität und Wohlbefinden. Es wird zu wenig gestanden und gegangen bei der Arbeit. Aber vor allem wird sich im Sitzen zu selten bewegt. Um dies zu verändern, wurde 2013 die Aktion „Bewegung im Büro“ gegründet. Sie setzt sich insbesondere für mehr Bewegtsitzen ein.

Bewegtsitzen bedeutet,

  • sich im Sitzen zu bewegen,
  • etwa durch einen Wechsel zwischen
  • aufrechter, vorgelehnter, zurückgelehnter
  • oder seitwärts geneigter Sitzhaltung –
  • zur natürlichen Ent- und Belastung,
  • vor allem von Muskulatur und Bandscheiben.

Bewegtsitzen

  • erhält und fördert die Gesundheit,
  • belebt Körper und Geist,
  • steigert Produktivität, Leistungsbereitschaft, Konzentration, Motivation,
  • fördert Kreativität und
  • macht Spaß!

 

Ihre Suche auf den Webseiten unserer Partner

 

Eine Aktion von

DIMBA_Logo

Bewegung im Büro

 

Partner:

 

Meldungen:

Bewegung hilft

Oktober 2017: Stundenlang am Schreibtisch zu sitzen, ist ungesund. Leichte körperliche Aktivität am Arbeitsplatz regt den Stoffwechsel an und fördet die Fitness, erklärt Professor Rolf Ellegast, stellvertretender Leiter des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA). Das funktioniere zum Beispiel durch sogenannte dynamische Arbeitsstationen.


Bewegung ist gesund

September 2017: Bewegung in den (Büro-)Alltag einzubauen, verbessert die Gesundheit. Je länger man ohne Unterbrechung sitzt, desto weniger reagiert der Körper auf Insulin. Die Folge davon ist ein erhöhter Blutzuckerspiegel. Das fand ein Forscherteam rund um Keith Diaz von der Columbia University in New York heraus. Es rät daher, sich alle 30 Minuten zu bewegen. Darüber hinaus belegten die Forscher erneut, dass mehr Sitzstunden ein höheres Diabetesrisiko mit sich bringen.


Bürotrendforum Gesundheit auf der Paperworld 2018

August 2017: Am 27. Januar 2018 findet auf der Paperworld in Frankfurt am Main ein Bürotrendforum zum Thema Gesundheit statt. Die Zeitschrift Das Büro und der Büro-Blog OFFICE ROXX werden dort neue Erkenntnisse und Lösungen für eine gesunde Büroarbeit präsentieren. Unter anderem wird es um die Notwendigkeit von mehr Bewegung im Büroalltag gehen. Ausführliche Informationen zu Programm und Anmeldung finden sich hier.


IN BEWEGUNG – Forum für Gesundheit und Ergonomie

Juli 2017: Am 27. November 2017 findet im ITZ Fulda ein Forum für Gesundheit und Ergonomie im Büro statt. Unter dem Titel „IN BEWEGUNG“ werden Theorie und Praxis zu diesem Thema vereint. Kompetente Redner präsentieren wissenschaftliche Erkenntnisse und erprobte Konzepte. Gesundheits- und Ergonomieverantwortliche aus Unternehmen sowie Vertreter von Herstellern von bewegungsfördernden Lösungen fürs Büro sorgen für den praktischen Teil. Informationen zu Programm und Anmeldung finden sich hier.


Schon zwei Wochen Bewegungsmangel schaden

Mai 2017: Eine Studie an der Universität Liverpool hat ergeben, dass schon zwei Wochen Inaktivität bei jungen, gesunden Menschen die Muskelmasse reduzieren und metabolische Veränderungen hervorrufen können. Diese Veränderungen können das Risiko für chronische Erkrankungen wie Diabetes Typ 2 und Herzkrankheiten erhöhen und möglicherweise zu vorzeitigem Tod führen.


Bewegungswechsel bei der Arbeit sind gesund

Januar 2017: Häufige Wechsel zwischen verschiedenen Bewegungen und Haltungen (Sitzen, Stehen, Gehen) sind gut für die Fitness und die Herz-Kreislauf-Gesundheit – sogar gesünder, als nach einem bewegungsarmen Arbeitstag Sport zu treiben. Das zeigt erneut eine Studie, diesmal von Kardiologen aus Stanford.


Interstuhl ab 2017 neuer Premiumpartner

Oktober 2016: Ab 2017 ist der auf der Schwäbischen Alb beheimatete Büromöbelhersteller Interstuhl Premiumpartner der Aktion. Das international für seine Sitzlösungen bekannte und geschätzte Unternehmen engagiert sich verstärkt für mehr Bewegungsförderung im Büro. Herzlich willkommen!


Kompensierbarer Bewegungsmangel?

September 2016: Norwegische Forscher um Ulf Ekelund haben herausgefunden, dass die negativen Effekte von langem, starrem Sitzen komplett ausgleichen kann, wer sich täglich bewegt. Nötig sei dafür lediglich eine Stunde Bewegung am Tag. Die entsprechende Studie wurde im Fachblatt „The Lancet“ publiziert. 2010 hatte ein schwedisches Forscherteam um Elin Ekblom-Bak allerdings noch herausgefunden, dass wer lange Zeiten im Büro sitzt, die Folgen des damit verbundenen Bewegungsmangels nicht einmal mehr durch Sport in der Freizeit ausgleichen kann.


Wir bewegen uns zu wenig

August 2016: Wir bewegen uns sogar immer weniger. Das hat der DKV Report „Wie gesund lebt Deutschland?“ zutage gefördert, der 2016 bereits das vierte Mal erschienen ist. Im Auftrag der Deutschen Krankenversicherung hat die GfK Nürnberg über 2.800 Menschen in Deutschland befragt. Schwerpunkt war in diesem Jahr das Sitzen am Arbeitsplatz.


Übersicht über dynamische Bürostühle

Juli 2016: Moderne Bürostühle sorgen mit beweglichen Sitzflächen und flexiblen Rückenlehnen für gesunde Sitzdynamik. Starr und verkrampft am Schreibtisch zu sitzen, muss also nicht mehr sein. Der Büro-Blog OFFICE ROXX stellt aktuelle dynamische Bürostühle vor.


Beitrag über bewegende Pausenkultur

März 2016: Viele Office-Worker verharren sogar während ihrer Pausen in Bewegungslosigkeit. Deshalb fordert Burkhard Remmers, Leiter Internationale Kommunikation bei Wilkhahn, eine neue Pausenkultur. Sein Beitrag ist auf OFFICE ROXX erschienen.


Neuer Träger der Aktion „Bewegung im Büro“

Februar 2016: Neuer Träger der Aktion „Bewegung im Büro“ ist das Deutsche Institut für moderne Büroarbeit (DIMBA). Dieses setzt die erfolgreiche Arbeit der I.O.E. Initiative Office-Excellence als Plattform der Aktion fort.


Website relauncht

Februar 2016: Unsere Website wurde relauncht. Nun steckt mehr Bewegung in den Seiten. Außerdem ist der Blog OFFICE ROXX neuer Mediapartner der Aktion.


Aktion auch 2015 sehr erfolgreich

Dezember 2015: Auch im dritten Jahr ihres Bestehens war die Aktion „Bewegung im Büro“ sehr erfolgreich. Durch das gemeinsame Handeln der Partnern konnte eine breite Öffentlichkeit erreicht werden. Bei zahlreichen Office-Workern wurde ein hohes Bewusstsein für die Notwendigkeit von bewegtem Sitzen geschaffen. 2015 waren allein die Anzeigenmotive der Aktion in fast einer halben Million gedruckten Zeitschriftenexemplaren zu finden. Die Schaltungen haben eine kumulierte Reichweite von über 1,5 Millionen Lesern erzielt (unter anderem in Beilagen zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung). Seit 2013 wurde eine Printreichweite von über 5 Millionen Leser erreicht. 2016 soll die erfolgreiche Arbeit fortgeführt werden, unter anderem mit einem Relaunch der Website, einem Orgatec-Auftritt, mit zusätzlichen Partnern und weiteren Medienkooperationen.


Bewegungsfördernde Stühle stagnieren bei 59 Prozent

August 2015: Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Büromöbelverbandes bso liegt die Anzahl der bewegungsfördernden Stühle – und dazu zählen bereits Modelle, die lediglich über eine bewegliche Sitzfläche und Rückenlehne verfügen – in deutschen Büros 2015 nur bei 59 Prozent und damit nur wenig höher als in den Vorjahren (zur Meldung).


Infomaterial für mehr Bewegung im Büro

Juli 2015: Verschiedene Aktionen wollen mit Aufklebern, Postkarten und Postern Büroarbeiter dazu animieren, mehr Bewegung in den Büroalltag zu integrieren. Passende Motivkarten und Poster sind über den Universum-Verlag für rund 10 Euro zu beziehen.


Poster und Aufkleber vom Zukunftsgipfel Gesundheit

Mai 2015: Eine im September 2014 gestartete Aktion des Zukunftsgipfel Gesundheit e. V. namens „Bewegtes Büro“ will Impulse für mehr Bewegung im Büroalltag setzen. Zur Motivation und ständigen Erinnerung hat die Aktion verschiedene Piktogramme entwickelt, die als Poster oder Aufkleber im Treppenhaus, an Telefonen und Kopierern angebracht werden können.

Die Aufkleber und Poster der Initiative kann man kostenfrei über den Verein Zukunftsgipfel Gesundheit bestellen.


Macht Sitzen dumm?

September 2014: Eine Studie hat laut Spiegel Online herausgefunden, dass zu langes Sitzen, selbst wenn man sich abends etwa noch eine halbe Stunde bewegt, einen schädlichen Effekt auf das Gehirn haben kann. Abhilfe schaffen ausreichend Bewegung und Sitz-Steh-Arbeitsplätze.


Netzwerk-Partner

März 2014: Von nun an ist die Aktion „Bewegung im Büro“ Netzwerk-Partner des Internetportals www.ruecken-tag.de, das umfassend zum Thema „Rückengesundheit in Deutschland“ informiert und viele kompetente Ansprechpartner auflistet.


Ist Sitzen tödlich?

Februar 2014: Dass Sitzen das neue Rauchen ist, zeigen bereits viele Studien. Hier erfahren Sie noch einmal zusammengefasst, welche Risiken mit zu langem und starrem Sitzen verbunden sind und was Sie dagegen tun können.


Neue Broschüre

Dezember 2013: Der Büromöbelhersteller Wilkhahn hat eine Broschüre mit dem Titel „Office for motion“ veröffentlicht, die sich der nötigen Bewegung am Arbeitsplatz widmet. Die Publikation bietet eine Zusammenfassung der biologischen Grundlagen, aktueller Studienergebnisse und neuer Organisations- und Officekonzepte.


Rückenschmerzen vermeiden

November 2013: Wie man seinen Arbeitsplatz ergonomisch einstellt und welche Übungen helfen, Rückenleiden durch zu langes und starres Sitzen zu vermeiden, erfahren Sie hier bei ZEIT ONLINE.


Welcher Sitztyp sind Sie?

Oktober 2013: Die Sitzhaltung eines Menschen sagt viel über dessen Persönlichkeit aus. Welche verschiedenen Sitz-Varianten es gibt und was man aus diesen schließen kann, zeigt die Infografik „Die zehn Typen des Bürohockers“ des britischen Bürostuhlspezialisten ChairOffice.


EKAS-Box

August 2013: Die EKAS-Box ist ein Informationsmittel für die Prävention im Büro. Unter anderem wird hier auf unterhaltsame Weise mithilfe von Animationen ergonomisches Arbeiten im Büro, wie zum Beispiel richtiges Sitzen, dargestellt.


Aktion „Bewegung im Büro“ ins Leben gerufen

Mai 2013: Die I.O.E. Initiative Office-Excellence hat zusammen mit dem Magazin Das Büro die Aktion „Bewegung im Büro“ ins Leben gerufen. Diese setzt sich für mehr Bewegung im Büro, insbesondere im

Sitzen, ein. Die Aktion wurde im Anschluss an einen thematischen Roundtable, der Anfang 2013 in Berlin stattfand, gestartet. Die Aktion veröffentlicht unter anderem Sammelanzeigen, Beiträge und ist im Internet präsent. Zur Pressemitteilung vom 16. Mai 2013.